Torpia kostenlos spielen - der Browsergame Test zum Ritterspiel

Torpia (Spielbetrieb eingestellt)

Torpia spielen
torpiaT

Torpia ist ein online browserbasiertes Strategiespiel mit mittelalterlichem Ambiente, welches MMO Spielen wie Ikariam und Evony sehr ähnlich ist. Torpia umfasst im Wesentlichen das typische Sammeln von Ressourcen und Bekämpfen von anderen Mitspielern, aber mit einem wesentlichen Unterschied, weil Du dich in diesem Mittelalterspiele entweder nur auf die Wirtschaft oder die militärische Bekämpfung konzentrieren kannst, denn beides wirst Du nicht tun können. Spieler, welche sich auf die Wirtschaft konzentrieren, werden als „gut“ bezeichnet, wohingegen diejenigen Spieler, welche sich für die Kriegsführung entschieden haben als „böse“ Spieler bezeichnet werden. Dieser Fokus auf nur einen Bereich des Spiels ermöglicht jedoch viel mehr Spielraum für einen strategischen Spielablauf.

Deshalb ist das Teamspiel ein Hauptbestandteil von Torpia und jedes Team oder Allianz wird Brotherhood genannt. Daher musst Du in diesem Browsergames unbedingt mit anderen Spielern zusammenarbeiten, um das Ziel dieses Strategiespiele zu erreichen, welches darin besteht, bestimmte Amulette zu sammeln, die überall auf der Spielkarte verstreut sind und diese zu nutzen, um Schriftrollen zu erstellen. Das Team, welches zuerst alle Amulette findet und aus diesen Schriftrollen erstellt, gewinnt das Spiel, wonach der Server neu gestartet wird. Um dieses Ziel jedoch zu erreichen, werden Dir und den anderen Spielern eine wirtschaftliche Produktion und militärische Eroberung zur Verfügung stehen.

Gute Spieler wirtschaften viel bei Torpia

Die wirtschaftliche Seite dieses Ritterspiels kann nur durch die „guten“ Spieler genutzt werden. Wenn Du zu den guten Spielern gehören möchtest, wirst Du Farmen, Minen und Sägewerke bauen können aber auch begehrte Gegenstände wie Waffen produzieren können. Der Vorteil ein guter Spieler in diesem Mittelalterspiele zu sein ist, dass Du sowohl mit den bösen als auch guten Spielern handeln kannst, aber Du musst zuvor ein Handelsgebäude im Spiel bauen. Als guter Spieler kannst Du jedoch Schutzmauern und eine Stadtwache nutzen, um deine Stadt und Bewohner vor Angriffen zu schützen. Als guter Spieler wirst Du ebenfalls die Möglichkeit haben die Truppen der bösen Spieler in deinen Städten für einen zusätzlichen Schutz zu postieren, was aber nur im Austausch für Ressourcen oder Waffen geschieht, wodurch die bösen Spieler wiederum bessere Truppen erstellen können. Gute Spieler können außerdem einen Tempel bauen, welcher die Chance erhöhen kann, ein Amulett zu finden und so die Schriftrollen zu erstellen. Als guter Spieler kannst Du Torpia kostenlos spielen und dir stehen auch Kapellen zur Verfügung, um so mehr Dorfbewohner anzulocken und für deine wachsenden Städten zu gewinnen.

Böse Spieler führen mehr Krieg im Browsergame

Als böser Spieler hast Du die Aufgabe durch eine militärische Kriegsführung die Städte der guten Spieler zu erobern. Böse Spieler können natürlich ebenfalls alle grundlegenden Gebäude erstellen, aber sie müssen dafür das benötigte Gold und Eisen von den guten Spielern kaufen, um so ihre Stadt in diesem Ritter Spiele weiter zu entwickeln. Als ein böser Spieler ist dein Fokus streng militärisch, weshalb Du im Wesentlichen Stallungen, Militärakademien und Belagerungsgebäude beim Spielen dieses Mittelalterspiele bauen kannst. Als böser Spieler kannst Du jedoch nicht einfach Waffen im Spiel erstellen, denn Du musst diese von den guten Spielern erwerben, um so bessere Truppen auszubilden. Dorfbewohner kommen hingegen zu den bösen Spielern automatisch und werden ausgebildet, um als Truppen in späteren Kämpfen eingesetzt zu werden. Böse Spieler können Torpia kostenlos spielen aber auch einen Tempel bauen und diesen verwenden, um nach Amuletten zu suchen und Schriftrollen zu erstellen.

Der Spielverlauf im Torpia Mittelalterspiel

Bevor Du dich einem Spielserver in diesem Mittelalterspiele anschließt, musst Du dich zuerst entscheiden, ob Du ein wirtschaftlicher „guter“ Spieler oder ein militaristischer „böser“ Spieler sein möchtest. Einer Allianz oder Brotherhood früh beizutreten sollte das Ziel eines jeden neuen Spielers sein, aber der Handel ist auch entscheidend für deinen Erfolg in diesem Strategiespiele. Sobald Du dieses Ritter Spiele startest, wirst Du mit einem funktionellen Interface vertraut gemacht, welches sehr einfach zu verstehen ist, denn die Spiele Entwickler haben einen guten Job bei der Gestaltung dieses Strategiespiele gemacht. Du beginnst dieses Browsergames mit einer leeren Stadt und musst zuerst das Tutorial abschließen, um Torpia kostenlos spielen. An der Spitze befindet sich das Hauptmenü mit den wichtigsten Spielsymbolen. Am unteren Rand des Bildschirms findest Du hingegen einen Link zum Forum und einige Chatoptionen.

Wenn Du Gebäude errichtest, wird ebenfalls ein Hammer-Symbol erscheinen, dass Dir die benötigte Zeit anzeigt, bis die Struktur abgeschlossen ist. Wenn Du außerdem auf ein Gebäude klickst, erscheint ein Interface, über welches Du jede Struktur aktualisieren kannst oder auch ein weiteres Objekt erstellen kannst. Dies kann aber nur dann genutzt werden, wenn Du die dafür erforderlichen Ressourcen besitzt. Des Weiteren kannst Du auch sehr leicht die Anforderungen für jedes einzelne Gebäude einsehen, indem Du einfach nur auf das Stadtsymbol am oberen Rand des Bildschirms klickst. Folge einfach dem Tutorial und Du wirst sehr schnell lernen, wie das Spiel funktioniert, aber dadurch wirst Du sogar auch Belohnungen nach jeder grundlegenden Quest erhalten, welche abgeschlossen wurde. Wenn Du ebenfalls auf die Statistiken klickst, hast Du die Möglichkeit herauszufinden, welche Allianz bereits Schriftrollen erstellt hat oder deinen aktuellen Rang in der Spielsession finden.

Fazit zum Strategiespiel Torpia

Torpia hat einige einzigartige Inhalte für ein Browserspiel und der Strategieaspekt ist völlig anders als das, was Du in der Regel bei dieser Art von Onlinespielen finden wirst, weshalb Du dieses Browsergames auf jeden Fall ausprobieren solltest.

Torpia kostenlos spielen